Knie- und Hüftgelenke


football2.pngAuf herkömmlichen Stühlen bildet sich zwischen Mittelkörper und Oberschenkeln sowie in den Knien ein Winkel von ca. 90 Grad. Ein spitzer Winkel spannt die Sehnen und Gelenkbänder im Kniebereich und stört den Stoffwechsel der Knie- und Hüftgelenke. Beim traditionellen Sitzen erhöht das Gewicht des Oberkörpers zusätzlich noch den Druck auf die Hüftgelenke. Beim Sitzen auf einem Sattelstuhl bildet sich in den Knien und der Hüfte ein Winkel von 135 Grad, was den Druck auf die Gelenkbänder reduziert. Dies hat zur Folge, dass sich der Stoffwechsel erhöht und das Risiko von Gelenkerkrankungen gesenkt werden. Der Sattelstuhl ist höher als ein normaler Stuhl und reduziert die auf die Knie auftreffende Belastung beim Aufstehen und ist somit gesünder.