Schnellanleitung zur Optimierung des Sitzbereiches

  1. Kaufen Sie sich einen zweigeteilten Sattelstuhl und einen elektronisch verstellbaren Tisch mit Bauchaussparung und gepolsterten Ellbogenstützen.
  2. Kaufen Sie sich eine ergonomische Tastatur, die zu Ihnen passt, sowie zwei qualitativ, hochwertige Bildschirme einschließlich leistungsfähiger Bildschirmtreiber.
  3. Kaufen Sie sich ein Bluetooth Headset von guter Qualität, damit Sie sich während des Telefonierens frei bewegen können oder leichte Stretch Übungen machen können. Es lohnt sich, eine kleine Bodenmatte für Dehnübungen im Büro anzuschaffen. Bitte beachten Sie, dass es schon Fälle gegeben hat, in denen durch die ständige Nutzung von Mobiltelefonen Gesichtszuckungen hervorgerufen wurden.
  4. Stellen Sie ihren Stuhl und den Tisch auf die korrekte Höhe ein. Setzen Sie sich von hinten auf den Sattelstuhl und stehen Sie schräg nach vorn vom Sattelstuhl auf.
  5. Nutzen Sie die Tischhöhenverstellung für unterschiedliche Tageszeiten: nachmittags 2 cm niedriger als vormittags, beim Schreiben 3–4 cm niedriger als beim Lesen, beim Sitzen 15–40 cm niedriger als beim Stehen.
  6. Tragen Sie beim Arbeiten Unterhosen und Hosen, die auch beim Sitzen locker auf dem Gesäß, in der Leistenbeuge und um die Genitalien sitzen.
  7. Auβerdem wäre ein schweißableitendes Hemd angebracht, damit die im Achselbereich gebildeten Schlackengase schnell von der Haut entweichen können. Wenn die Achseln feucht werden, könnte der Sitzer versuchen, seine Arme anzuheben, um mehr Lüftung zu erhalten, wodurch weitere Spannungen im Schulterbereich hervorgerufen werden.
  8. Positionieren Sie Drucker, Schränke und sonstige Einrichtungsgegenstände auf verschiedenen Höhen, sodass Sie sich mehrmals am Tage danach strecken müssen. Beim richtigen Strecken neigt sich das Becken in Richtung des Stützbeines und der Rücken bleibt gerade. Arme und Stützbein beim Ausstrecken gleichmäßig wechseln.