Optiker

Ich habe bereits fünf Monate lang die Möglichkeit, einen Salli Sattelstuhl zu verwenden. Meine Erfahrungen sind äußerst positiv. Mir ist nichts Negatives aufgefallen und ich habe nichts daran auszusetzen.

Ich verwende das Modell MultiAdjuster, bei welchem die Breite des Sitzes verstellbar ist. Ich habe 20 Jahre lang als Optiker gearbeitet und auf vielen Stühlen gesessen. Einige hatten eine Rückenlehne, manche sogar Armlehnen. Meistens konnte man den Sitz und die Rückenlehne irgendwie verstellen.

Ein Optiker führt täglich Sehtests und Kontaktlinsenanpassungen durch. Ich sitze bei meiner Arbeit folglich am Schreibtisch oder hinter einem Mikroskop. Ich sitze nicht ununterbrochen, aber täglich durchgängig ca. 20–30 Minuten und dies 8–14 Mal pro Tag.

Bei Sehtests kann man nicht statisch sitzen, sondern muss sich auf dem Stuhl vor dem Kunden bewegen können. Früher hatte ich Probleme mit dem Unterrücken, der schmerzte und ermüdete. Auch das Einschlafen der Füße und deren Durchblutungsstörungen waren ein Problem.

Jetzt weiß ich, wie einfach und mühelos es ist, auf einem ordentlichen Stuhl zu sitzen. Mit dem Salli Sattelstuhl verschwanden meine Rückenprobleme und die Füße schliefen nicht mehr ein. 

Der Stuhl lässt sich leicht bewegen, daher wird die Haltung gut gestützt. Der Stuhl wackelt und kippelt nicht. Die Oberschenkel werden nicht taub und stechen nicht. Die Sitzhaltung ist entspannt.

Ich habe sehr kurze Beine, aber der Salli-Stuhl kann niedrig genug eingestellt werden. Auf dem Salli Sattelstuhl kann man gut sitzen, die Haltung bleibt aufrecht erhalten und die Bewegung mit dem Stuhl erfolgt mühelos. Der beste Arbeitsstuhl, auf dem ich je gesessen habe.

Marjo Jormanainen 
Joensuu, Finnland. 8.12.2008