Elbow Rest

Perfekt geeignet für Präzisionsarbeiten und Tätigkeiten, bei denen die Arme eine Unterstützung benötigen.

Sehen Sie sich die Versandkosten an »

Produkt Info

Die Ellbogenstütze ist ideal in der Zahnmedizin, der Industrie (Montage, Schweißarbeiten) einsetzbar und ist hervorragend geeignet zu Rehabilitationszwecken (nach Verletzung von Rücken, Hüfte oder Beinen), in Leitwarten oder zu Hause oder schlichtweg für diejenigen, die Unterstützung beim Verrichten von Handarbeiten benötigen.

Video: Salli Armstützen

314,00  Auf Wunsch auch Ratenzahlung / 50 € / Monat inkl. MwSt.

Das Produkt ist verfügbar

 €
Lieferung: innerhalb von 7-14 Arbeitstagen30 Tage kostenlose Rückgabe
Kategorie:
Paytrail payment methods

Empfehlungen

Zahnarzt

Ich habe Salli seit 2005, aber aus irgendeinem Grund fing ich an, einen anderen Stuhl zu benutzen, und mein Rücken begann zu schmerzen. Ich wurde steif und fühlte mich wie eine alte Frau. Massage hat nicht geholfen. Ich fing wieder an, meinen alten Salli zu benutzen und meine Probleme verschwanden. Ich dachte, die Probleme wären auf meinen neuen Patientenstuhl zurückzuführen, aber es war einfach mein Stuhl.

Carin Martin
Karlstad, Schweden


Ich habe letztes Jahr zwei Salli SwingFits mit Allround-Armlehnen gekauft. Sowohl ich als auch meine Empfangsdame sind mit diesem Stuhl sehr zufrieden, weil er so viel Abwechslung bietet. Ich selbst benutze die Armlehne vor oder hinter mir, wenn ich mit den Patienten rede, und als Seitenstütze, wenn ich im Mund des Patienten arbeite. Ich kann diese Kombination wirklich weiterempfehlen.

Peter Danielsson
Karlskrona, Schweden


Einige meiner Mitarbeiter – Zahnärzte, Dentalhygieniker und Zahnarzthelfer – haben in meiner Zahnarztpraxis Rückenschmerzen bei der Arbeit erlitten. Im Laufe der Jahre haben wir eine ganze Menge von Salli-Stühlen gekauft (immer mehr Mitarbeiter haben die besser gefunden als andere Zahnarztstühle) und diese haben es den Mitarbeitern ermöglicht schmerzfrei in ihren Schichten zu arbeiten. Fröhliches Personal = Tolles Team-Moral! Ich empfehle diese Stühle jedem, der Probleme mit seinem Rücken hat!

Dr Nicholas Baveas
Australien


Ich kaufte mein Salli Swingfit 4 Jahre nach Abschluss der Zahnmedizin, da ich einige Probleme mit dem oberen und unteren Rücken hatte und spürte, dass meine Haltung bei der Arbeit schlecht war. Ich bedaure nur, dass ich den Stuhl nicht früher gekauft habe, um zu verhindern, dass diese Probleme überhaupt entstanden sind! Es ist ein sehr bequemer Stuhl und von hoher Qualität. Seit ich den Stuhl gekauft habe, bin ich auch schwanger geworden und ich denke, dass es noch unbehaglicher wäre, schwanger zu arbeiten, wenn ich diesen Stuhl nicht hätte und ich könnte bis fast zur vollen Laufzeit ohne Probleme arbeiten. Ich empfehle die Salli Produkte sehr.

Jadana
Australien


Ich habe eine schlimme Rückenfraktur und zervikale Spondylose. Ich hatte viele Schwierigkeiten, wie Sie annehmen würden, und schaute auf meine Optionen. Ich benutzte den Bambach Stuhl, ein sehr gut gebauter Stuhl, aber extrem schwer und sperrig. Ich habe einen Salli, das Classic Modell im Jahr 2012 gekauft und habe mich von Rückenproblemen verabschiedet. Dieses neue, das ich gerade bekommen habe, hat die neuen Räder und ist ein Vergnügen zu verwenden. Ich werde auch die neuen Räder für den älteren Stuhl bestellen. Sehr empfehlenswert für alle, die als Zahntechniker arbeiten.

Gaurav Grewal
Australien


Ich habe Salli ausgewählt, weil es der beste Stuhl ist, der mich gerade sitzen lässt, während ich arbeite. Speziell wenn ich mit einem 5a Mikroskop arbeite. Für mich war der Einstieg sehr einfach, als ich anfing Salli zu benutzen. Ich empfehle diese Stühle an all meinen Zahnarztkollegen.

Dr. Silvi
Israel


Ich hatte Probleme mit Blockaden und Verrenkungen in meinem Rücken und Nacken. Diese sind nahezu nicht mehr vorhanden, seitdem ich vor zwei Jahren begonnen habe, den Salli Swing zu benutzen.

Zahnärztin
Tønsberg, Norwegen,


Nachdem ich meine Arbeit als Zahnarzt fast 20 Jahre ausgeübt hatte, wurde mein Rücken zunehmend ein Problem. Über die Jahre hinweg hatte ich den einen oder anderen Sattelstuhl, der auf dem Markt angeboten wurde, probiert und obwohl sie eine gewisse Erleichterung für meinen Rücken mit sich brachten, fehlte diesen Stühlen ein Neigemechanismus und der Sitz war überaus unbequem. Nach langer Suche habe ich jedoch den vollkommenen Stuhl gefunden: den Salli-Sattelstuhl. Ursprünglich wollte ich ihn für mich aus Europa importieren lassen, aber zu meiner Freude hat Fairway diese mühsame Arbeit für mich übernommen. Der zweigeteilte Sitz – Alleinstellungsmerkmal für Salli-Sattelstühle – bringt mit sich, dass ich stundenlang bequem sitzen kann; und dank der Bewegungsmöglichkeiten kann ich in fast jeder Position länger sitzen. Vor 10 Jahren haben wir mit zwei Stühlen angefangen, und jetzt haben wir vier.

Dr Lan Tran, Dream Dental
Holland Park, Australia


Bevor ich anfing meinen Salli-Sattelstuhl zu benutzen, litt ich unter Rückenschmerzen. Ich bekam meinen Stuhl im Jahr 2009 und habe den Kauf niemals bereut. Seitdem habe ich keine Rücken- und Schulterprobleme.

Mr G. Laker, Ladhope Vale Dental Practice
Galashiels, Großbritannien


Seit Jahren sitze ich auf dem Salli-Sattelstuhl. Meine Arbeitshaltung hat sich verbessert und mein Rücken und meine Beine ermüden nicht mehr so schnell wie früher. Ausserdem fällt das Bewegen um den Patienten herum sehr leicht.

Pierre Henrio
Sainte-Hermine, Frankrike

Dentalhygieniker

Ich sitze seit über 20 Jahren auf einem Salli Sattelstuhl. Das ist der Grund, warum es mir möglich war, über 32 Jahre meinen Beruf in der Zahnhygiene auszuüben. Das ist ohne Zweifel einer der besten Einkäufe, den ich jemals in meinem Leben gemacht habe. Danke, daß sie diesen tollen Stuhl entwickelt haben. Zu schade, daß nicht mehr Menschen mehr Geld für ihren Körper investieren, um eine bessere Ergonomie und eine längere Berufskarriere zu haben.

Anerkannter Zahnhygieniker
Palm Harbor, USA


Ich bin vollkommen begegeistert von meinem Salli Classic-Sattelstuhl, den ich vor zehn Jahren nach einer Rückenoperation gekauft habe. Seit 29 Jahren arbeite ich als Dentalhygieniker und ich bin davon überzeugt, dass mit Hilfe meines Sattelstuhles ich noch lange meiner Tätigkeit nachgehen kann. Die ersten 19 Jahren meines Berufslebens litt ich unter starken Rücken-und Nackenbeschwerden. Jetzt sitze ich aufrecht und komme auch besser an den Mund des Patienten heran, weil ich höher sitze. Ich nehme meinen ”Sattel” in allen Kliniken, in denen ich arbeite, mit. Der Salli-Stuhl hat meine Karriere gerettet, meinen Rücken und Nacken ebenso! Reiten ist mein Hobby und auf meinem Stuhl sitze ich in der gleichen Reiterposition.

Renee’ Sclafani
Tierra Verde, Florida, USA

Physiotherapeut

Indem ich auf einem Sattelstuhl wie dem Salli Stuhl sitze, vermeide ich Probleme zwischen den Schulterblättern, in der Lendenwirbelsäule oder Beschwerden mit einem Stiernacken. Aufgrund der Gestaltung des Stuhles habe ich das Gefühl, dass ich eine gute Körperhaltung habe. Mit dem ergonomisch geformten, zweiteiligen Sitz kann das Becken, wie im Stehen, leicht nach vorne gebeugt werden, was bedeutet, dass mein Rücken seine natürliche Krümmung beibehält und der Kopf, von hinten gesehen, in eine gerade vertikale Linie mit Rücken, Hüfte und Ferse, fällt. Mit anderen Worten, genau wie ein ergonomischer Arbeitsstuhl sein sollte.

Lotta Fallenius, Physiotherapeutin für Arbeitsmedizin
Schweden



Further information: OMT Physiotherapist Nina Saarikivi / INTO Terveys


Ich hatte die Gelegenheit, Salli Swing bei den Sjukgymnastdagarna in Göteborg zu testen. Ich dachte eigentlich, dass ich schon richtig sitze, aber da ich während meiner Arbeit so viel Zeit im Sitzen verbringe, war ich dazu bereit, meinen Bürostuhl gegen einen Swing einzutauschen. Ich hatte einen 12 Jahre alten traditionellen Bürostuhl, mit dem einige Anpassungen möglich waren, um das Sitzen ergonomischer und besser zu gestalten aber ich befolge selbst nicht immer das, was ich als Physiotherapeut predige. Ich saß oft in einer falschen Haltung, was schnell zu einer Ermüdung des unteren Rückens führte und das Wohlbefinden meines gesamten Körpers beeinflusste.

Seit ich den Salli Swing benutze, scheine ich aktiver beim Sitzen zu sein. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase zu Beginn fühlt es sich jetzt richtig gut an. Meinem Rücken geht es besser und ich setze meinen höhenverstellbaren Tisch vermehrt und gezielt ein, da ich zeitweise auch im Stehen arbeite. Dank des neuen Stuhls verändere ich regelmäßig die Positionen zwischen Sitzen und Stehen.

Ich kann diesen Stuhl wirklich weiterempfehlen.

Physiotherapeut
Linköping, Schweden

Osteopath

Einige meiner Patienten leiden an Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, die in vielen Fällen mit dem Sitzen zusammenhängen. Lang anhaltende statische Belastung erzeugt Belastung für die Wirbelsäule, Rückenmuskulatur und Bänder. Diese Gewebe überfordern, verlieren ihren Ton und verursachen eine falsche Haltung. Längeres Sitzen in einer schlechten Position erzeugt auch Druck auf das Atmungssystem, andere innere Organe, den Blutkreislauf und das lymphatische System.

Es ist wichtig, dass unser Sitzen so bewusst und dynamisch wie möglich ist. Höhenverstellbare Schreibtische stimulieren das dynamische Sitzen, indem sie das wechseln von Sitzen und Stehen den ganzen Tag möglich machen. Auf der Suche nach Lösungen, die die richtige und optimale Sitzposition fördern, habe ich festgestellt, dass ein Sattelstuhl eine der effektivsten Lösungen ist.

Ein Sattelstuhl ermöglicht die Verteilung der Belastung zwischen Wirbelsäule, Hüften und Beinen. Mit dieser Art von Stuhl, in der richtigen Sitzhöhe, helfen wir unserem Körper die physiologische Krümmung der Wirbelsäule zu erhalten und unsere Rücken-, Hüft- und Beinmuskulatur aktiv zu erhalten. Einige Sattelstuhlmodelle haben einen einstellbaren Abstand zwischen den beiden Teilen des Sitzes, der für die männliche sexuelle Anatomie wichtig ist. Darüber hinaus ist es möglich, den Stuhl leicht an die Anatomie von schmalen oder breiten Hüften und Steißbein anzupassen.

Der Gesamteffekt ist auch sehr vorteilhaft, weil er die Atmung erleichtert, Muskeln und Zwerchfell entspannt und hilft Gesundheitsstörungen zu beseitigen, die durch eine falsche Sitzhaltung verursacht werden. All diese Vorteile sind in Salli Stühlen kombiniert.

Žilvinas Kasteckas, M.D., D.O.
Litauen

Optiker

Ich habe bereits fünf Monate lang die Möglichkeit, einen Salli Sattelstuhl zu verwenden. Meine Erfahrungen sind äußerst positiv. Mir ist nichts Negatives aufgefallen und ich habe nichts daran auszusetzen.

Ich verwende das Modell MultiAdjuster, bei welchem die Breite des Sitzes verstellbar ist. Ich habe 20 Jahre lang als Optiker gearbeitet und auf vielen Stühlen gesessen. Einige hatten eine Rückenlehne, manche sogar Armlehnen. Meistens konnte man den Sitz und die Rückenlehne irgendwie verstellen.

Ein Optiker führt täglich Sehtests und Kontaktlinsenanpassungen durch. Ich sitze bei meiner Arbeit folglich am Schreibtisch oder hinter einem Mikroskop. Ich sitze nicht ununterbrochen, aber täglich durchgängig ca. 20–30 Minuten und dies 8–14 Mal pro Tag.

Bei Sehtests kann man nicht statisch sitzen, sondern muss sich auf dem Stuhl vor dem Kunden bewegen können. Früher hatte ich Probleme mit dem Unterrücken, der schmerzte und ermüdete. Auch das Einschlafen der Füße und deren Durchblutungsstörungen waren ein Problem.

Jetzt weiß ich, wie einfach und mühelos es ist, auf einem ordentlichen Stuhl zu sitzen. Mit dem Salli Sattelstuhl verschwanden meine Rückenprobleme und die Füße schliefen nicht mehr ein.

Der Stuhl lässt sich leicht bewegen, daher wird die Haltung gut gestützt. Der Stuhl wackelt und kippelt nicht. Die Oberschenkel werden nicht taub und stechen nicht. Die Sitzhaltung ist entspannt.

Ich habe sehr kurze Beine, aber der Salli-Stuhl kann niedrig genug eingestellt werden. Auf dem Salli Sattelstuhl kann man gut sitzen, die Haltung bleibt aufrecht erhalten und die Bewegung mit dem Stuhl erfolgt mühelos. Der beste Arbeitsstuhl, auf dem ich je gesessen habe.

Marjo Jormanainen
Joensuu, Finnland

Neurochirurg

Vor zwei Jahren testeten wir erstmals den Sattelstuhl Multiadjuster der Fa. Salli in der Neurochirurgie der Universität Tübingen. Damit wollten wir die Sitzhaltung der behandelnden Ärzten in den Operationssälen verbessern. Gerade im Bereich der Neurochirurgie ist eine ergonomisch optimale Sitzhaltung entscheidend, da Operationen oft mehrere Stunden dauern.

Nach intensiver Testphase empfanden unsere Ärzte den Salli Multiadjuster Sattelstuhl mit Lordosestütze als besonders angenehm. Vor allem in Behandlungen, bei denen der Patient sich in einer halb sitzenden Position befindet und im hinteren Schädelbereich operiert wird, bewies der Stuhl seine Vorteile, da der Chirurg seine Arme anheben und sich an der Lordosestütze anlehnen kann. Dadurch behält der behandelnde Arzt selbst in dieser schwierigen Behandlungsposition seine aufrechte und gesunde Sitzhaltung bei, wobei der Stuhl den unteren Rücken deutlich entlastet.

Anfangs empfanden viele Kollegen die ungewöhnliche sattelförmige Sitzfläche als befremdlich. Nach kurzer Gewöhnungsphase spürten sie jedoch schnell die Vorteile der Sattelform, so dass inzwischen mehrere Salli-Sattelstühle angeschafft wurden und von unseren Chirurgen regelmäßig benutzt werden. Ich persönlich benutze mittlerweile bei allen Operationen ausschließlich den Salli Multiadjuster Sattelstuhl.

Jeder Nutzer kann durch die sehr einfache Sitzhöhen-, -weiten und -neigungseinstellung eine funktional und gleichzeitig bequeme Sitzhaltung einnehmen. Für mich ist der Multiadjuster mit Lordosenstütze einer der besten ergonomischen Behandlerstühle für Operationen, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Meiner Meinung nach verringert der Salli Sattelstuhl, besonders über Jahre hinweg betrachtet, viele der typischen Rückenprobleme bei Neurochirurgen.

Dr. Dr. Med. Günther C. Feigl, Facharzt für Neurochirurgie
Universitätsklinikum Tübingen, Deutschland

Sicherheitsbeauftragter

HögforsGST ist Pionier in der Schwermetallindustrie in der Verwendung von Salli Sattelstühlen, um das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu verbessern. Mit dem Salli Stuhl ist es einfach, eine ergonomische Haltung umzusetzen. Unsere Erfahrung ist eindeutig positiv.

Ein krankheitsbedingter Fehltag kostet den Arbeitgeber etwa 350-400 €. Das Management der Firma verstand, dass sich die Investition in die Stühle bereits im ersten Jahr mehrfach bezahlt machen würde.

Die ersten Stühle waren für die Mitarbeiter vorgesehen, die Probleme mit dem unteren Rücken hatten. Diese Mitarbeiter verspürten nun nach der Arbeit keinerlei Schmerzen oder Unannehmlichkeiten mehr.

Salli Systems verfügt über einige gute Lösungen für die industrielle Produktion. Die Stühle sind mit Schutzbezügen gegen Funken ausgestattet und ein Stuhlmodell ist speziell für Schweißarbeiten entwickelt, bei denen eine Unterstützung der Handgelenke erforderlich ist. Das ist genial, da wir Rohre in unterschiedlichen Größen schweißen müssen. Der Schweißer musste sich beim Sitzen auf einem Salli keine Gedanken über eine geeignete Arbeitsposition machen, sondern konnte sich voll und ganz auf die Naht konzentrieren. Die Arbeit war effizienter und der Rücken wurde nicht taub.

Auch die Stretching-Stütze war gut für uns, weil dadurch die Haltung etwas leichter wurde. Salli bietet zusätzlich auch größere, harte Rollen an, die besonders in industriellen Produktionshallen gut funktionieren. Wir haben Maschinen in unterschiedlichen Höhen aber Salli konnte uns perfekte Sitzlösungen für jede Höhe anbieten – sogar einen Stuhl für einen sehr schweren Mitarbeiter (über 120 kg).

Die Lösungen von Salli sind ideal für die Schwermetallindustrie, wo die Arbeit teilweise im Sitzen durchgeführt werden muss. Das Ergebnis ist wahrlich ein anderes, wenn wir diese moderne Sitztechnik nutzen. Die Mitarbeiter sitzen mit der richtigen Haltung und selbst die, die normalerweise mit einer gekrümmten Haltung sitzen, lernen, wie man richtig sitzt.

Petri Komppa, HögforsGST
Leppävirta, Finnland

Facharzt für Arbeitsmedizin

Betriebsärztliche(r) Erfahrungsbericht und Stellungnahme über den Salli® Sattelstuhl

Der Salli® Sattelstuhl bietet gerade in Fertigungsbereichen aufgrund seiner Sattelkonstruktion für sehr viele Berufstätige mit Gelenkbelastungen (Sprunggelenke, Knie, Hüfte, Wirbelsäule) eine Reihe von Vorzügen im Vergleich zu üblichen Sitzmöbeln oder Sitz-Stehhilfen.

Unter Verwendung von Industrierollen können verschiedene nah beieinander liegende Arbeitsplätze (z.B. bei cyclischen Arbeitsabläufen an unterschiedlichen Stationen) auch bei leicht unebenen Bodenverhältnissen rollend in Sitzposition unter Entlastung des Bewegungsapparates gewechselt werden, ohne dass die Arbeitssicherheit gefährdet wird. Ein Kniewinkel > 130° und eine Hüftaußendrehung ermöglichen Tätigkeiten im inneren Greifraum an Werkbänken, die sonst wegen mangelnder Kniefreiheit unter der Werkbank nur stehend durchgeführt werden können.

Der Einsatz als (rollende) schnell höhenverstellbare Sitz-Stehhilfe im Wechsel mit stehender Körperhaltung am selben Arbeitsplatz ist mit wechselnden Belastungen für unterschiedliche Muskelgruppen verbunden und minimiert dadurch Zwangshaltungen und Überbeanspruchungen (z.B. Vermeidung von permanentem Stehen auf trittharten Betonfußböden oder Reduzierung von längeren fuß-, knie-, hüft- und wirbelsäulenbelastenden Bückarbeiten).

Für bodennahe Arbeiten kann ein Salli-Sattelstuhl® mit einer kleinen Druckgasfeder und einem niedrigen Drehkreuz vorteilhaft sein.

Die Swing-Ausführung mit einem Kugelgelenk unter dem Sitzsattel ermöglicht optimale physiologische Bewegungsabläufe und Belastungen der Wirbelsäule. Durch einen weitgehend erhaltenen Schwerpunkt in der Körpermittellinie minimieren sich Hebelkräfte und damit Kraftaufwände in der Wirbelsäule. Zusätzlich kommt es durch die geringfügigen aber häufigen Ausgleichsbewegungen zu Stärkung kleiner Muskeln entlang der Wirbelsäule. Durch die kurzzeitige Dehnung und sanfte Kompression der Bandscheiben im Wechsel (“Turbodiffusion”) werden diese optimal mit Nährstoffen versorgt und zeitgleich entschlackt. Die entlastende und schmerzlindernde Wirkung für Mitarbeiter mit verschiedenen Erkrankungsursachen in der Wirbelsäule ist somit nachvollziehbar und bestätigt sich in der Praxis.

Für den Bürobereich sind Salli® Sattelstühle wegen des guten Erhalts der Kraftressourcen (Reitposition) und der optimalen Regeneration für Muskeln und Bänder zu empfehlen. Für eine angemessene Qualität der Büroarbeit ist ein höhenverstellbarer Sitz- Steharbeitstisch Voraussetzung. Sitzdauer und guter Sitzkomfort sind abhängig von einer guten Reiterhaltung und entsprechendem Sitztraining. Die “Swing”-Version bietet durch ihre kugelkopfähnliche Sitzlagerung noch zusätzliche Bewegungsmöglichkeiten, deren Vorteile im Sitzversuch individuell bewertet werden sollten. Da für Swing-Ausführungen keine Rückenlehne zur Verfügung steht, kann alternativ ein “Allround Support” zur zeitweisen Entlastung für die Rückenmuskulatur genutzt werden. Andere Salli-Modelle ermöglichen den Einsatz eines Rückenstretchers.

Gerade Mitarbeiter mit Beschwerden im Bewegungsapparat (insbesondere Fuß-, Knie-, Hüft- und Wirbelsäulen-, aber auch Schulterproblemen) profitieren von diesen Entlastungen – bei bestimmten chronischen Krankheitsbildern wie Arthrose oder Gelenksentzündung (Arthritis) ist eine dauerhafte Beschäftigung u.U. erst wieder durch den Einsatz eines solchen Hilfsmittels möglich.

Eine Rückenlehne zur Unterstützung der Lordose wie im Bürobereich für übliche Sitzmöbel gefordert ist im Montagebereich oft hinderlich und bei Tätigkeiten mit häufig wechselnden Körperhaltungen, die statische Muskelbelastungen bzw. Zwangshaltungen im Sitzen minimieren, nicht erforderlich.

Probesitzen direkt am Arbeitsplatz ist häufig Voraussetzung für die Akzeptanz dieses als ungewöhnlich wahrgenommenen Hilfsmittels. Der Nutzen überwiegt letztendlich das “Aushalten müssen” einer anfänglichen “Sonderstellung” und skeptischer Blicke der nahen betrieblichen Umgebung.

Bei Rehabilitationsfällen mit drohendem Arbeitsplatzverlust empfiehlt sich die Inanspruchnahme der Unfallversicherung, des Rententrägers (Teilhabeantrag) bzw. bei vorliegender Schwerbehinderung des Integrationsamtes.

Im Rahmen der langjährigen Anwendungserfahrungen mit dem Salli® Sattelstuhl lässt sich bzgl. der Verbesserung der Ergonomie von Arbeitsabläufen resümieren:

 

  • Erhöhte Flexibilität bzw. Variabilität bzgl. Bewegungsabläufe
  • Reduzierung einseitiger Bewegungsmuster
  • Minimierung von Zwangshaltungen
  • Gesundheitsförderliche Körperhaltung der Wirbelsäule (Reitposition)
  • Kraftreduktion in der Sitzposition und damit Schonung der Ressourcen in der Muskulatur der Wirbelsäulen
  • Entgegenwirken der Entstehung und Verschlechterung degenerativer Gelenkprozesse
  • Schmerzvermeidung und -reduktion in Fuß-, Knie- und Hüftgelenken bei Montagetätigkeiten in entlastender Sitzsteh-Position.

 

 

Dr.med. Gerald Müller-Silvergieter, Facharzt für Arbeitsmedizin, Dipl.Chem., Arbeitsmedizinischer Dienst Oldenburg
Oldenburg, Deutschland

Tischler

Wegen einer schweren Prostata-Erkrankung war es mir nicht mehr möglich, am Arbeitsleben als Tischler teilzunehmen, da ich beim Sitzen erhebliche Schmerzen hatte. Der Anteil der sitzenden Tätigkeit ist bei uns sehr groß.

Über die Deutsche Rentenversicherung wurde mir daher ein Salli-Sattelstuhl (Stuhlmodell: Salli-Twin mit Stretchingstütze) bewilligt.

Die geteilte Sitzfläche, die Neigungsverstellung und der Rückenstretcher helfen mir sehr. Nach bereits 3-4 Monaten seit der Nutzung des Salli-Sattelstuhls nehme ich mit Freude und auch sehr gerne wieder am Arbeitsleben teil und das ohne Schmerzen.

Männlicher Salli-Nutzer, Tischler
Nord-Deutschland

Lesen Sie mehr: Male genital health

Uhrmacher

Tomi Seppälä
Finland

Schweißerin

Seit 2007 arbeite ich auf dem Salli Salli Sattelstuhl. Gerade wurde der dritte Stuhl gekauft. Alle Stühle werden in der Werkstatt täglich benutzt. Auf andere Stühlen sitzen wir nur während der Kaffepausen.

In der Industrie sollte man viel mehr auf Ergonomie achten. Gute Ergonomie erhöht die Produktivität und es gibt weniger Krankheitstage. Obwohl wir nur eine kleine Werksatt mit drei Schweißern sind, bin ich davon überzeugt, dass alles, was in Ergonomie investiert wurde, langfristig durch gesunde Mitarbeiter zurückbezalt wird. Außerdem macht die Arbeit mehr Spaß, wenn man über hervorragende Arbeitsmittel verfügt.

Alle unsere Stühle sind mit zweigeteilten Sitzflächen ausgestattet, was für die Genitalgesundheit der Männer sehr wichtig ist. Jetzt sitzen unsrere Mitarbeiter den ganzen Tag aufrecht, da der Stuhl nicht zwischen den Beinen drückt. Selbst wenn man sich nach vorne beugt, verfällt man auf dem Sattelstuhl nicht in die Rundrückenposition.

Lilli Asikainen, Unternehmerin, Tigger
Sastamala, Finnland

Friseur

Ich arbeitete mehr als 10 Jahre in der Schönheitsindustrie und bin jetzt selbstständig mit meiner eigenen Firma. Die Arbeit eines Friseurs ist körperlich sehr anstregend, da die Beine, der Rücken, die Schultern und die Hände sehr ermüden und die Muskeln permanent angespannt sind. Ich hatte vorher nicht gedacht, daß ein Arbeitsstuhl so bedeutend anders sein könnte. Vor allem, da es schien, dass es kaum Unterschiede gibt, unabhängig vom Hersteller. Aber nachdem ich begann, meinen Salli Stuhl zu benutzen, bemerkte ich, daß da ein großer Unterschied besteht.

Am Anfang schmerzten meine unbenutzten und schwachen Muskeln, da sie etwas arbeiten mussten, um die neue Position zu halten, aber nach einer Woche hatte ich mich an die Veränderung gewöhnt. Was mich besonders an Salli anspricht, ist, daß es zu sehen ist, daß es sich um ein qualitativ hochwertiges Produkt und eine professionelle Lösung handelt. Wenn Sie es ausprobiert haben, möchten Sie nicht mehr zurück! Manchmal mußte ich auch auf anderen Sattelstühlen sitzen, aber seitdem ich Salli verwende, bieten die anderen Stühle nicht mehr die Unterstützung, die ich benötige. Die anderen Stühle fühlen sich eher an wie Spielzeuge. Ich empfehle Salli wirklich, denn auf die Dauer beeinflussen die kleinen und täglichen Dinge unser Wohlbefinden. Wenn Sie eine lange und erfolgreiche Karriere möchten, sollten Sie einen hohen Stellenwert auf die Ergonomie legen. Sie werden das später nicht bereuen.

Christian Hemming, C-hair & Make-up
Lahti, Finnland


 

Ich kann die Salli Sattelstühle mit der geteilten Sitzfläche nur empfehlen. Sie sind perfekt geeignet für uns Frisöre, die ja häufig mit Problemen im Schulter- und unteren Rückenbereich zu tun haben, da wir viel in schwierigen Positionen arbeiten müssen. Aber mit diesem tollen Stuhl konnte ich bereits nach zwei Tagen eine klare Verbesserung im unteren Rücken und in meiner Arbeitsposition beim Haareschneiden spüren. Jetzt sitze ich endlich so wie es sich eigentlich gehört, mit einem aufrechten Rücken.

Der Stuhl ist mit stylischen Inlinerrollen ausgestattet, mit denen ich mich schnell und einfach umherbewegen kann. Salli empfiehlt diese speziellen Rollen für Frisöre, weil sich darin nicht die Haare sammeln, wie es bei den Standardrollen normalerweise der Fall ist, und weil sie sehr leichtgängig und einfach zu reinigen sind.

Lotte Andersen, Frisørhuset 263
Hvidovre, Dänemark